YAHOO! wird wieder aller Browser Standardsuche

Java UpdateImmer öfter sehe ich in den Webbrowsern meiner Kunden YAHOO! als Standardsuche und auch als Startseite zumindest im Firefox und Chrome. Das passiert, weil beim Java-Update diese Einstellungen auf Wunsch des Anwenders übernommen werden. YAHOO! als Suchmaschine … Da bekommt ein IT-Nerd, wie ich einer bin, der auch noch einige Jahre IT-Interesse auf dem Buckel hat, gleich mal ein Déjà-vu. Denn YAHOO! war Mitte der Neunziger die Suchmaschine schlechthin, zumindest für mich. Da war von Google noch keine Rede, Google als Suchmaschine war da noch nicht mal geboren.

Nun muss man aber faierweise sagen, dass eine Suchmaschine, wie wir sie heute kennen, anfangs etwas anders aufgebaut war. Die heutigen Suchmaschinen waren seinerzeit erst mal Webkataloge. Dort wurden Internetseiten nach Kategorien sortiert aufgelistet, und waren eben nach diesen Kategorien und technischen Parametern, wie <TITLE>, <KEYWORDS> und <DESCRIPTION> zu finden. Einem Webkatalog, wie YAHOO! musste man auch noch sagen, welche Webseite es indizieren, also in den Katalog aufnehmen, soll.

Nun ja, was kann das zur Folge haben? Wir alle kümmern uns akribisch darum, dass unsere eigene Webseite in der Google Suche immer auf der ersten Seite, besser auf dem ersten Platz, steht. Da bleibt es zu hoffen, dass Google die führende Suchmaschine bleibt. Das steht ja für den Moment außer Frage, aber wie immer muss man eben dort vertreten sein, wo die meisten Menschen sich aufhalten, vernetzt sind oder eben schlichtweg suchen. À propos Vernetzung: YAHOO! besitzt im Moment die Foto-Community Flickr sowie die Blogging-Plattform Tumblr, und wenn YAHOO! es schafft ein soziales Netzwerk auf die Beine zu stellen, das nur minimal funktioniert, dann kann es Google ganz schnell einholen. Man darf gespannt sein.

Kommentar verfassen

Du kannst die folgenden HTML-Codes verwenden:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*