Kategorie: Allgemein

Einige Gründe, warum Deutsche nicht twittern

twitter.com
twitter.com

PeerReach hat Ende 2013 analysiert, dass nur in etwa 540.000 Deutsche twittern. Das ist wenig. Da drängt sich die Frage auf, warum das so ist. Dafür gibt es einige Gründe. Ich versuche das zu analysieren.

In anderen Ländern gehört es zur Kultur sich öffentlich zur Schau zu stellen. Wir Deutschen empfinden das Veröffentlichen von Beiträgen bei Facebook schon als öffentliche Zurschaustellung. Dabei können wir bei Facebook die Sichtbarkeit einstellen, also die Gruppe von Facebook-Anwendern begrenzen, die die Beiträge sehen können. Bei Twitter ist alles öffentlich, das wollen Nichtdeutsche Twitterer, und das bemängeln deutsche Twitterer. Ganz nebenbei werden Twitter-Tweets in der Google Suche angezeigt, logisch, man kann diese Beiträge ja auch jederzeit lesen, Facebook-Posts eher nicht.

Weiterlesen

Das Selfie – Ist es Kunst oder kann das weg?

Selfie / Ameily Radke / CC BY-SA 3.0 / wikipedia.de
Selfie / Ameily Radke / CC BY-SA 3.0 / wikipedia.de

Es gibt eine Handvoll Definitionen für das Selfie. Meine Definition ist diese: Es ist ein Selbstportrait, dass man selbst erstellt hat. Für mich ist ein Selfie immer ein Foto, wohlwissend, dass, wer mit Pinsel und Farbe geschickt ist, ein Selfie auch malen könnte. Das Foto entsteht, ohne Ablegen oder Abstellen der Kamera, also vorzugsweise am ausgetreckten Arm. Ob das Bild mit einem Smartphone oder einer klassischen Kamera geschossen wurde, ist in meiner Definition auch egal. Hat das Foto zwei Motive, ist es kein Selfie mehr. Somit gibt es in meiner Definition auch keine Gruppenselfies, und spätestens hier laufe ich mit anderen Wahrheiten auseinander. Weiterlesen

Community Management – Eine Bestandsaufnahme

Anhand einer Umfrage erlaubt sich SocialHub eine Bestandsaufnahme zum Thema Community Management. Zuerst darf man feststellen: Die Untermehmen bauen immer noch sehr zurückhaltend ihre Social Media Teams auf. Das kennen wir ja, wird Social Media gerne noch als Aufwand ohne Ertrag gesehen. Dabei bemerken und wissen die Unternehmen, dass in den verschiedenen Kanälen einiges los ist. Das passt nicht so recht zusammen, aber die, die wissen, was zu tun ist, und die, die entscheiden, ob was getan wird, sind nicht immer die gleichen Personen. Schade. Dafür geht es mal kurz am Thema Reporting vorbei, und da wird einiger Aufwand betrieben. Na also, es geht voran.

SocialHub hat aus den Umfrageergebnissen eine Infografik erstellt:

Infografik Community Management - Eine Bestandsaufnahme

Community Management in Deutschland

In einer Umfrage ging SocialHub der Frage nach, wie Community Magament im Social-Media-Umfeld in Deutschland heute funktioniert. Dazu wurden 121 Social-Media- und Community-Verantwortliche befragt und herausgekommen sind viele und vor allem interessante Erkenntnisse. Die Umfrage ist in erster Linie darauf ausgerichtet, ob die Befragten eine Software brauchen und einsetzen und meinen zu brauchen und einsetzen werden. Man kann mal wieder deutlich erkennen, dass das Thema Social Media und Community recht stiefmütterlich behandelt wird. Aus den Antworten liest man schnell raus, dass die Teams recht klein sind, die Verantwortlichen noch andere Aufgaben haben, und dass keine Investitionen geplant sind weil man glaubt, alles wäre kostenlos und ginge von alleine. Weiterlesen

Die mobile Dating App Tinder

tinder
tinder

Tinder heisst übersetzt Zunder, und für etwas Zündstoff sorgt Tinder gerade. Aber erst mal die Frage: Was ist Tinder? Tinder läuft auf mobilen Endgeräten, man meldet sich bei Tinder mit dem Facebook-Profil an, und Ziel ist es Personen mit gleichen Eigenschaften in der gleichen Umgebung per App zu finden und bei gegenseitigem Interesse mit ihr Kontakt aufzunehmen. Das Knüpfen von Bekanntschaften und die Anbahnung von Flirts soll erlichteter werden. In Tinder legt man sich ein Profil mit Profilfoto an, und außer dem Profilfoto, Vorname und Alter sieht man als erstes nichts von seinem digitalen Gegenüber. Schiebt man jemanden nach rechts, dann hat man an ihm Interesse, schiebt man ihn nach links, dann nicht. So geht man auf die Suche nach einer Interessanten Person. Wenn sich zwei Personen jeweils nach rechts schieben, also sich interessant finden, dann meldet Tinder das, und dann kann man Kontakt aufnehmen. Weiterlesen

Wie die Vernetzung in sozialen Medien alles verändert

Dass man mit sozialen Medien und vorzugsweise mit sozialen Netzwerken vor allem Kundenzufriedenheit und damit verbunden Kundenbindung erzeugen kann, das ist nun hinreichend bekannt. Um ehrlich zu sein, vielleicht ist es auch das einzige, was Social Media überhaupt kann, zumindest was es, initiiert von Unternehmen als Marketinginstrument, kann. Hat man Fans, wird positiv und häufig über einen geredet, dann ist ja auch alles gut. Aber wehe, wenn nicht. Dann, und spätestens dann, muss eine Strategie her, die zu den Verbrauchern passt. Und hier darf man nicht vergessen, dass sich die Kommunikationswege und -mittel verändert haben. Telefon und Internet ansich sind so gut wie abgelöst, mobile Endgeräte und Apps und eben Social Media sind in voller Fahrt. Ich will mal eben zwei Themen aufgreifen. Weiterlesen

WordPress 4.0 „Benny“ freigegeben

WordPress 4.0
WordPress 4.0 „Benny“

Die aktuelle Version WordPress 4.0 „Benny“ wurde veröffentlicht. Die eigenen WordPress-Blogs weisen auf eine Aktualisierung hin, die im Grunde bedenkenlos durchgeführt werden kann. Natürlich wird wie immer einde Datensicherung und bei produktiven Systemen eine Testumgebung empfohlen. Aber, wenn Thema und Plugins recht aktuell sind, dann besteht keine Gefahr. Die neue Version wurde dem Jazz-Musiker David „Benny“ Goodman gewidmet. Wer noch kein eigenes Blog betreibt, dem stehen die offiziellen englisch- und deutschsprachigen Versionen zum Download bereit. Bei mir hier lief das über die automatische Aktualisierung ab.

Wie bei allen großen Versionssprüngen üblich wird kein Upgrade der Vorversion als Paket bereitgestellt, sondern die Aktualisierung muss entweder automatisch aus dem Administrationsbereich ausgeführt oder manuell durchgeführt werden.

Im Codex steht eine ausführliche Auflistung aller Neuigkeiten bereit. Viele weitere Informationen zu den neuen Funktionen sowie Unterstützung beim Aktualisieren der eigenen Blogs findet man auf blog.wpde.org